Kontakt 6.06.2023 Impressum
  |  

Dekorputz

Unter Dekorputz versteht man einen Putz, der die Wände verschönert. Dekorputz unterscheidet sich vom herkömmlichen Putz durch seine einfache Verarbeitungsweise und durch seine farblich zugefügten Komponenten.
In der Regel sind Dekorputze für den Innen- und Außenbereich einsetzbar. Wer seine Wände mit einem dekorativen Innenputz verschönern will, hat zunächst die Qual der Wahl. Im Handel werden 2 grundsätzlich verschiedenartige Dekor- oder Edelputze angeboten:

  • Mineralputze besitzen neben mineralischen Zuschlägen meist Kalkhydrat und Zement als Bindemittel.
  • Kunstharzputze, die ähnlich wie Dispersionsfarben aufgebaut sind, enthalten synthetische Bindemittel.

Unterschied der beiden Putzsorten:

  • Preis: Kunstharzputze sind etwa doppelt so teuer als Mineralputze.
  • Kunstharzputze werden gebrauchsfertig in Eimern angeboten, Mineralputze müssen noch angesetzt werden.
  • Bei arbeitenden Untergründen (z.B. Spanplatten) oder bei rißgefährdeten Wänden sollte man auf den Kunstharzputz zurückgreifen, da dieser nach der Austrocknung flexibel bleibt.
  • Bei der Verarbeitung betstehen keine Unterschiede, auch nicht bei der Trocknungszeit. Beide sind diffusionsoffen, wobei Mineralputze die bessere Wasserdampfdurchlässigkeit besitzen.

Praxis, siehe:

Dekorputz verarbeiten