Kontakt 22.05.2024 Impressum
  |  

Bewehrung

Um eine Decke oder eine Treppe aus Beton herzustellen, bedarf es in den meisten Fällen einer Schalung und einer Bewehrung. Eine Bewehrung besteht aus einem Eisenstabgeflecht (Stahleinlage), das vor dem Ausbetonieren in die Schalung eingebracht wird.

Großer Nachteile von Beton:
Er besitzt zwar eine hohe Druckbelastbarkeit, dafür aber andererseits eine relativ geringe Zugbelastbarkeit. Um diese auszugleichen, werden Bewehrungen benötigt, die verhindern, daß der Beton reißt.
Der Beton überträgt die Zugspannungen auf die Stahleinlage. Die Strahleneinlage kann entstehende Kräfte aufnehmen. Belastungen durch Dehnung und Schrumpfen werden ausgeglichen (entstehen durch Temperaturschwankungen). Dies funktioniert nur dann, wenn die Einlage fest mit dem Beton verbunden ist.
In Kombination mit Beton spricht man auch von Stahlbeton.